Bernardí Roig

Die Arbeiten von Bernardí Roig waren immer eng mit der Poetik des Raumes verknüpft, stets im angespannten Dialog mit der Speicherung der Bilder. Das Licht agiert als Metapher dieses Speichers. Seine einsamen weißen Skulpturen – entnommen aus Entlehnungen realer Personen – stellen eine Reflexion über die menschliche Figur als letztes und einsames Dasein dar.

In den letzten Jahren hat Bernardí Roig verschiedene persönliche Routen in Räumen kreiert, die Werke aus der Vergangenheit enthalten. 2008 stellte er im Kreuzgang der Kathedrale von Burgos und 2009 im Zuge der 53. Bienale von Venedig in der Galleria Internazionale d’arto Moderna Ca’Pesaro aus.

http://www.lipanjepuntin.com/desc.php?id_autore=47